Wie entscheiden?

Fachkonferenz am 17. Oktober 2018 in Stuttgart

Worum geht's?Anmelden
Wer entscheidet was - und wie?

Wer entscheidet was - und wie?

Wie und was wir entscheiden können und wollen, sagt sehr vieles über uns als Menschen und uns als Gemeinschaft aus.

Mehr erfahren ...

Die Vortragenden

  • Martin Konrad hat mit atempo das Evaluationsmodell nueva entwickelt und aufgebaut.
    Er hat in Graz Pädagogik studiert und sich auf die partizipative Sozialforschung spezialisiert.

    Martin Konrad
  • Univ.-Prof. Dr. Michael Meyer ist Leiter des Instituts für Nonprofit-Management an der Wirtschaftsuniversität Wien, kurz: WU.

    Michael Meyer
  • Stephanie Aeffner ist Behindertenbeauftragte des Landes Baden-Württemberg. Sie überwacht die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen auf allen staatlichen Ebenen. Außerdem fungiert sie als Beschwerde- und Qualitätssicherungsstelle für behinderte Menschen und deren Verbände.

    Stephanie Aeffner
  • Christian Kneil ist Journalist bei der APA – Austria Presse Agentur (www.apa.at) und dort als Chef vom Dienst und Redaktionsleiter im MultiMedia-Ressort tätig. Er war maßgeblich beteiligt am Aufbau von „Top Easy“, einem täglichen Nachrichtendienst in einfacher Sprache.

    Christian Kneil
  • Maggie Rausch ist begeisterte Mutter eines Mädchens mit chromosomaler Verfeinerung, auch bekannt als Down Syndrom oder Trisomie 21.

    Ihre Lieblingsthemen sind Inklusion und respektvolle Sprache.

    Maggie Rausch
  • Klaus Candussi im Jahr 2000 gemeinsam mit Walburga Fröhlich das Sozial-Unternehmen atempo und führt es seither als Co-Geschäftsführer.

    Klaus Candussi
  • Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl ist Mitglied des Deutschen Ethikrats. Er beschäftigt sich mit der Ethik der Sozialen Arbeit, mit Heilpädagogischer Ethik, der Ethik des Sozialstaats sowie Theologischer Ethik. 

    Andreas Lob-Hüdepohl
  • Nina Schnider ist Geschäftsführerin von „Österreich entscheidet„.
    Sie liebt sie es, Menschen und Wissen zu verbinden.

    Nina Schnider
  • Walburga Fröhlich gründete im Jahr 2000  gemeinsam mit Klaus Candussi das Sozial-Unternehmen atempo und führt es seither als Co-Geschäftsführerin.

    Walburga Fröhlich

Eine Fachkonferenz des Netzwerks von

Informiert bleiben